Autogenes Training - Tagesseminar - Burnout-Prävention

Abwechslungsreich - effektiv - intensive Erfahrungen -schnelle Lernerfolge

Wirkung von Autogenem Training

Mit Autogenem Training werden Sie Kraft Ihrer Gedanken zu Ruhe und Gelassenheit finden. Zuerst beruhigen Sie Ihre Gedanken und in Folge beruhigt sich Ihr Körper, wie auch die  Organe. Entspannte Organe erkennen Sie daran, dass diese manchmal leise vor sich hin "glucksen". Durch die anschließende Konzentration auf bestimmte Körperregionen, beruhigen Sie Ihren Kreislauf, fahren den Puls runter, regulieren Ihr vegetatives Nervensystem. Sie können kalte Füsse/Hände erwärmen oder bei Schweissausbrüchen die Körpertemperatur herunter fahren.

 

In herausfordernden Situationen bleiben Sie gelassen, weil Sie sich das Kraft Ihrer Gedanken selbst suggerie-ren können. Ihre Muskeln entspannen, Ihr gesamter Körper fühlt sich leicht und gelöst an. Bei Depressionen und Ängsten wirkt Autogenes Training beruhigend und schenkt Sicherheit. 

 

Eine optimale Ergänzung zu PME ist R.E.S.E.T., eine aktive Kiefergelenkentspannung für Wohlbefinden und als Prävention gegen körperliche Beschwerden.

Autogenes Training AT - Verfahren

autogenes training, 1-tages-workshop
autogenes training, tagesworkshop, entspannungsseminar

Autogenes Training ist eine Form der Selbstentspannung, mit der Sie Kraft Ihrer Gedanken körperliche Reaktionen hervorrufen und Beschwerden mildern können. Mit Hilfe unterschiedlicher Autosuggestionen finden Sie körperlich wie psychisch schnell in einen wohltuenden Entspannungszustand. AT ist ein

seit Jahrzehnten schulmedizinisch anerkanntes Entspannungsmanual und eine Form der Selbsthypnose. Es ist leicht zu erlernen, sofort anwendbar und dient der Stressreduktion, körperlichen Gesundheit, Leistungssteigerung und Burnout-Prophylaxe.

 

Mit Hilfe des AT können Sie selbstätig Körperfunktionen regulieren um z.B. Ihren Blutdruck zu verbessern, Schlafstörungen zu minimieren oder Ihre Körper-temperatur per Autosuggestionen zu verändern. (Nie mehr kalte Füsse) Während Sie Ihren Körper mit Autogenem Training in wohltuende Tiefenentspan-nung versetzen, geht Ihr Geist wie von selbst in Ruhe und Gelassenheit.

 

Warum funktioniert Autogenes Training?

Ihr Geist weiß nicht, ob Sie tatsächlich entspannt sind oder ob Sie sich dieses "nur" intensiv vorstellen. Gehen Sie also gedanklich in Entspannung, ist Ihr Geist davon überzeugt und der Körper folgt. Kreisen Ihre Gedanken jedoch um den Stress, erhöht sich zwangsläufig Ihr Stresslevel.

stressfrei-seminare autogenes training, tagesseminare

1-Tages-Seminare Autogenes Training

HINWEIS: zur Zeit finden keine Kurse statt


Geschichte des Autogenen Trainings

Die Entspannungsmethode Autogenes Training wurde von dem deutschen Psychiater Johannes Heinrich Schulz um 1930 entwickelt. Ursprünglich arbeitete Schulz vorwiegend mit Hypnose, stellte aber schnell fest, dass auch mit selbst gegebenen Suggestionen (Autosuggestionen) ebenfalls gute Erfolge erzielt werden konnten. Zuerst begleitete er die Patienten hypnotisch, entwickelte aber immer mehr Autosuggestionen, damit die Patienten sich selbst helfen konnten und unabhängig in Ruhe und Gelassenheit fanden.