Burnout-Schweiz - Praxis für Stressbewältigung & Resilienz Sankt Gallen | Davos | Zürich | Liechtenstein


Progressive Muskelentspannung " einfach loslassen"

Abwechslungsreich - effektiv - intensive Erfahrungen -schnelle Lernerfolge

stressfrei durch loslassen, progressive muskelentspannung, 1-Tageskurs

Progressive Muskelentspannung, -relaxation bedeutet nichts anderes als "wer seinen Körper bewusst entspannt, entspannt die Psyche". PMR/PME ist eine schulmedizinisch anerkannte Entspannungstechnik, die über die bewusste Anspannung und späterem Lockern bestimmter Muskelgruppen ihre große Wirkung entfaltet.

PME/PMR beruht auf der Erkenntnis, dass Menschen in Stresssituationen unbewusst ihren Körper verspannen. Werden diese Verspannungen dann nicht wieder bewusst aufgelöst, speichert der Körper die Spannungen dauer-haft ab. Der Körper verspannt sich immer mehr und die Psyche gerät unter Stress. Betroffene reagieren daher immer heftiger körperlich und psychisch

in Stresssituationen. 

Lernen Sie aufmerksam die Anspannung wahrzunehmen, mit PME/PMR, und diese dann zu lösen, sind Sie gelassener und gehen achtsamer mit sich in Stresssituationen um.

Keine Zeit oder keine Lust auf einen Kurs? Dann....

Wirkung von progressiver Muskelentspannung

Durch bewusste An- und Entspannung einzelner Muskelgruppen nehmen Sie Ihren Körper besser wahr und erkennen deutlicher die ersten Anzeichen von körperlichen Beschwerden. Sofort können Sie gegensteuern, bevor z.B. Nak-ken- oder Rückenschmerzen chronisch werden. PME/PMR regelmäßig ange-wandt, führt zu körperlicher Entspannung und beugt gleichzeitig organischen Beschwerden vor.

 

Herz und Kreislauf beruhigen sich, Ihr Blutdruck wird gleichmäßig und pen-delt sich auf einem gesunden Maß ein. Nervosität und innere Unruhe legen sich.  Ängste und Aggressionen werden gemindert während Sie gleichzeitig Ihren  Schlaf verbessern.

Progressive Muskelentspannung PME/PMR - Verfahren

PME/PMR ist eine leicht zu erlernende Methode, durch die ein körperlich-see-lisches Wohlbefinden gefördert wird. Durch einen gezielten Wechsel von An-spannen und Lockern der Muskulatur lernen Sie den Unterschied zwischen An- und Entspannung wahrzunehmen, die Konzentrationsfähigkeit zu erhö-hen, Stress-Symptome zu reduzieren. PME kann im Liegen, Sitzen und Stehen durchgeführt werden.

 

Eine optimale Ergänzung zu PME ist R.E.S.E.T., eine aktive Kiefergelenkentspan-nung für Wohlbefinden und als Prävention gegen körperliche Beschwerden.

 

 

 

Versuchen Sie es

Termin

 

 Zeit  von 9:30 bis 17:30

 

Teilnehmerzahl maximal 7

 

Ihre Investition CHF 240.00

  •  2 kleinere Pausen  von jeweils 15 Minuten  (Früchte, Tee und Wasser sind offeriert)
  • Lunchpause ca. 60 Minuten zur Selbstverpflegung

Termin, voraussichtlich 1. Oktoberwoche

 

 Ort, ein Seminarraum in der Umgebung von 9470 Buchs SG/ Liechtenstein,  die genaue Örtlichkeit wird kurz vor Seminarbeginn bekannt gegeben

Ihre Vorteile

  • 1 Methode an 1 Tag
  • viel leichter zu erlernen als wochenlange Kurse
  • intensive, praktische Übungen
  • sofort im Alltag anwendbar

Zielgruppe

  • Mitarbeiter in Dienstleistungsberufen
  • Führungskräfte
  • Privatpersonen

Kursinhalt

  • progressive Muskelentspannung
  • 17er, 10-er und 7-er Schritte
  • Kurzentspannungsübungen
  • Kurzmeditationen
  • Loslassen von Blockaden
  • mental-körperliche Aktivierungsübungen
  • leichter Transfer in den Alltag
Einzelcoaching progressive Muskelrelaxation PMR

Setzen Sie sich entspannt hin, schnaufen Sie einige Male tief ein und aus, ganz in Ihrem eigenen Tempo. Schließen Sie Ihre Augen, weiter atmen und gehen Sie jetzt mit Ihrer vollen Aufmerksamkeit zu Ihrer rechten Hand. Nehmen Sie wahr, wie sie sich anfühlt und dann machen Sie zügig eine Faust und halten diese ca. 7-10 sec.

Und nun lassen Sie die Faust ganz plötzlich  los, nehmen Sie wahr, wie sich nun Ihre Hand anfühlt. Viel leichter und durch-lässiger, nicht wahr? Regelrecht entspannt. So ähnlich, durch die Schulung jedoch noch viel intensiver, wird durch PME/PMR 

intensivste Entspannung zuerst im Körper und anschließend im Geist wahrgenommen.

Zur Geschichte von PME/PMR

Die Entspannungsmethode Progressive Muskelentspannung wurde in den Anfängen des letzten Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Edmund Jacobson entwickelt.  Durch intensive Laborarbeiten hatte er starke Rückenschmerzen

 bekommen, die er mit ersten Muskelübungen erfolgreich behandelte. Im Anschluss wandte er weiterführende Übungen

 auch bei den Patienten in seiner Praxis an, die vermehrt mit Muskelverspannungen und Schmerzen zu ihm kamen. Schnell konnte er ihnen über die Vermittlung einzelner Übungen Linderung verschaffen.

 

Progressive Muskelentspannung ist nach wie vor in den USA die am häufigsten angewandte Entspannungsmethode, und

auch in Europa mehr und mehr auf dem Vormarsch.

Das kennen Sie:  2 Beispiele aus dem Alltag, wo auch Sie anspannen

Situation 1

Sie waren längere Zeit mit dem Auto unterwegs, vielleicht auf der Überholspur, weil es schnell gehen musste. Beim Aus-steigen bemerken Sie, wie verspannt Sie sind: Rücken und Nacken schmerzen, Sie spüren Spannungskopfschmerz, sind unkonzentriert oder haben Muskelkrämpfe.

 

 

Situation 2

Termindruck bei der Arbeit und der Vorgesetzte sitzt Ihnen im Nacken. Sie wollen und müssen Termine einhalten und Ihr Stresslevel steigt unaufhörlich. Nacken- und Rückenschmer-zen, Sie können kaum noch sitzen, der Puls rast, Ihr Blutdruck steigt.

Wenn Sie am Abend nach Hause gehen, fühlen Sie sich ausge-laugt, Sie sind Motivations- und Energielos.  Gehen Sie dann zu Bett, finden Sie keinen Schlaf, denn Ihre Gedanken kreisen noch immer um den Tag.

Lösung 1

Mit PME/PMR würden Sie sich fit und gelassen fühlen, denn während der Fahrt hätten Sie immer mal wieder einzelne Muskelgruppen an- und wieder entspannt. Ja, das funk-tioniert auch während der Fahrt. Bei Überholmanövern würden Sie Ihren Körper nicht unbewusst anspannen, denn Sie nehmen zu jeder Zeit wahr, wie es Ihrem Körper gerade geht und steuern gegen.

Lösung 2

Mit PME/PMR könnten Sie den Feierabend geniessen, vllt. noch etwas unternehmen und am Abend zwar ein wenig erschöpft, jedoch zufrieden einschlafen. Während des Ta-ges haben Sie trotz der Herausforderungen immer wieder einige Minuten Pause mit PME/PMR eingelegt.

 

Am Ende des Tages hätten Sie wahrscheinlich mehr Pen-sum auf leichte Art und Weise geschafft und Sie würden sich zufrieden fühlen und auf den Feierabend freuen.